[REZENSION] Palace of Glass von C.E. Bernard

[REZENSION] Palace of Glass von C.E. Bernard

Ich habe die Geschichte gelebt.

Ich habe gekämpft, geliebt, gezittert und gehofft.
Dieses Buch hat mich auf eine Art & Weise abgeholt – die ich nie für möglich gehalten habe.

Ich konnte es kaum aus den Händen legen. Meine Gedanken kreisten stundenlang um Rea. Um eine einzigartige Geschichte, eine eigene Welt die C. E. Bernard geschaffen hat.

Worum es geht?


Furchtlos und unantastbar – die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt. 

Stellen Sie sich vor…

London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird.
Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.
Alle drei Bände im Zwei-Monats-Takt.

[Klappentext]

London – eine Stadt des digitalen Zeitalters, lässt C.E. Bernard in einem viktorianischen Charme verfallen.  Jedoch immer in Kombination mit modernen Technologien wie Smartphone oder Tablet.
Eine Geschichte aus der Zukunft, mit so viel Tradition und Altertümlichkeit.

Ein großes Wagnis, das die Autorin eingegangen ist. Herausgekommen ist für mich ein absolutes Meisterwerk.

C. E. Bernard hat mich in einer Welt gefangen, die für mich so real war, so greifbar. Die Geschichte ist für mich so bildstark gewesen, dass ich am liebsten meine Augen während dem Lesen geschlossen hätte, um immer weitere Details zu erkennen.
Kennt ihr dieses Gefühl? Wenn man sich alles haargenau bis ins kleinste Detail: Protagonisten , sowie die Umwelt vorstellen kann?
Man wird Teil der Geschichte. Teil dieses Buches.

Ich hatte Gänsehaut. Hielt die Luft an. Habe mitgefiebert und die leckende, haarige Kreatur an meinen Beinen gespürt. Ich kann Euch nicht genau sagen, was dieses Buch mit mir gemacht hat. Es hat mich in den Bann gezogen und nicht mehr los gelassen. Ich bin ein Fan von einem Genre geworden, dass ich bisher noch nie für mich entdecken konnte.

Es kribbelt in meinen Bauch. Immer noch. Seit ich es beendet habe. Und ich freue mich so sehr auf Band 2 und 3!

Lest dieses Buch. Kauft es!
Und ich hoffe, ihr verliebt Euch genauso in die Geschichte wie Ich.

Definitiv ein Jahreshighlight für mich. C.E. Bernard – Du hast es geschafft!. Ich bin #Fangirl.

✰✰✰✰✰

fünf von fünf Sternen

XX,

Lena

 

BUCHDETAILS:
Einband: Paperback

Seitenzahl: 416

Erscheinungsdatum: 19.03.2018

ISBN: 978-3-7645-3195-9

Verlag: Penhaligon

Übersetzer: Charlotte Lungstrass-Kapfer

Preis: 14,00 €

 

 

 



1 thought on “[REZENSION] Palace of Glass von C.E. Bernard”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.